Herzlich Willkommen auf der Webseite von

Gesundheit Berlin-Brandenburg!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit und möchten Sie einladen, sich auf unserem Portal über die Arbeit von Gesundheit Berlin-Brandenburg zu informieren.

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. ist die Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung in Berlin und Brandenburg. In ihr sind die mit Gesundheitsförderung befassten Personen und Institutionen zusammengeschlossen. Gesundheit Berlin-Brandenburg ist ein Interessensvertreter für Gesundheitsförderung, der Aktivitäten koordiniert und vernetzt, Sachkompetenz bündelt und viele gesellschaftliche und politische Kräfte ressort- und parteiübergreifend integriert. Gemeinsames Ziel ist es, das Anliegen der Gesundheitsförderung in der Region Berlin und Brandenburg und bundesweit voranzubringen. Dabei ist der Schwerpunkt unserer Arbeit, die gesundheitlichen Belange der Menschen ins öffentliche Bewusstsein zu bringen und dabei insbesondere Menschen in sozial belasteten Lebenslagen Gesundheitschancen zu ermöglichen.


Aktuelles

Ansicht des Titelbildes des Jahresberichtes 2015 von Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Der Jahresbericht 2015 von Gesundheit Berlin-Brandenburg wurde am 22.11.2016 zur Mitgliederversammlung vorgestellt. Hier können Sie sich einen Eindruck von den vielfältigen Aktivitäten des Vereins im Berichtszeitraum verschaffen.


Mit einer Festveranstaltung in Potsdam hat das Netzwerk Gesunde Kinder im Land Brandenburg am 1. Dezember 2016 seinen zehnten Geburtstag gefeiert. Jugendminister Günter Baaske dankte allen 19 Netzwerken im Land für ihr herausragendes Engagement: „Die Netzwerke machen unser Land liebens- und lebenswerter." Hier erfahren Sie mehr.


Neuer Wegweiser zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement in Berlin: Die Informationsbroschüre "Gesunde Unternehmen in Berlin" richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Berliner Unternehmen und hält viele Beispiele aus der Praxis sowie Berliner Kontaktadressen bereit.

Der Wegweiser steht auf dieser Website zum Download zur Verfügung.


Ca. 80 Fachkräfte aus verschiedensten Ressorts diskutierten am 4.10. unter dem Motto „Strukturen kommen in Bewegung“, wie sich Berlin bewegungsförderlicher gestalten lässt. Eine Dokumentation der Fachtagung, die im Rahmen des Aktionsprogramms Gesundheit durchgeführt wurde, finden Sie in Kürze an dieser Stelle.


Rund 230 Teilnehmende diskutierten auf der 13. Landesgesundheitskonferenz am 12. Oktober Fragen zur Qualitätsentwicklung und Wirksamkeit von Angeboten der Gesundheitsförderung. Das Motto: „Gesundheitsförderung ja! Aber wie? - Was wir gemeinsam für mehr Qualität, Nachhaltigkeit und Angebotsvielfalt tun wollen.“ Die Dokumentation der Veranstaltung erscheint in Kürze. Weitere Infos zum Programm finden Sie hier.


Der Kongress Armut und Gesundheit findet am 16. und 17. März 2017 unter dem Motto "Gesundheit solidarisch gestalten" statt. Das Diskussionspapier zum Thema können Sie hier einsehen.


Der aktuelle Info_Dienst 1-2016 blickt zurück auf den Kongress Armut und Gesundheit, der im März unter dem Motto "Gesundheit ist gesetz(t)!?" 2.300 Teilnehmende nach Berlin zog. Er beleuchtet verschiedene Facetten des umfangreichen Programmes. 


Die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Brandenburg hat eine Handreichung veröffentlicht, die den Zugang von geflüchteten Kindern und Jugendlichen zum medizinischen Versorgungssystem in Brandenburg thematisiert. Darin erhalten Sie praxisbezogene Einblicke in Zugangshürden sowie Lösungsansätze sowie zu Informationen zu den Gesetzesgrundlagen.


Sie ist online: die neue Website der Fachstelle Altern und Pflege im Quartier (FAPIQ)! Sie sind herzlich eingeladen, sich unter www.fapiq-brandenburg.de einen ersten Eindruck über die Arbeit der Fachstelle zu verschaffen.


Vor einem Jahr hat die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales den Dialogprozess „80plus - Gesundheitliche und pflegerische Versorgung hochaltriger Menschen“ ins Leben gerufen. Jetzt wurde die Rahmenstrategie mit allen Ergebnissen veröffentlicht.


Die Pilot-Wirkungsstudie zur Förderung von Gesundheits- und Bildungszielen für Kinder im Aktionsraum Plus Neukölln Nord (PDF) ging der Frage nach, wie Gesundheits- und Bildungsprozesse gefördert und wahrgenommen werden – von Kindern, Eltern, pädagogischen Fachkräften und weiteren Akteuren im Sozialraum.


 

 

 



Ihre Ansprechpartnerin

Rita König

koenig(at)gesundheitbb.de

Fon: 030 - 44 31 90 60

Fax: 030 - 44 31 90 63


Unsere Geschäftsstelle in Potsdam erreichen Sie unter:

0331 - 88 76 20 0.




Ihre fachlichen Ansprechpersonen finden Sie hier.


Die Kontaktangaben unserer Geschäftsstellen können Sie hier einsehen.

 

Sie möchten unsere Publikationen abonnieren? Schreiben Sie an presse(at)gesundheitbb.de

 

Hier gelangen Sie zur Sitemap der Webseite Gesundheit Berlin-Brandenburg.